Aktuelles

Neue Angebote für Kinder und Jugendliche

Zwischen Himmel und Erde

Veranstaltung: Spieletreff

  • Für wen? Kinder im Grundschulalter
  • Wann: Ab 5.6.24 jeden Mittwoch von 16 bis 17.30 Uhr (außer in den Ferienzeiten)
  • Wo: Jugendhaus (Wiemerstr. 6, 42555 Velbert)
  • Wer macht es? Sanja Topic, Jugendreferentin der ev. Gemeinde Langenberg
  • Infos unter: jugend.langenberg@ekir.de

Veranstaltung: Hausaufgabenhilfe (außer Mathe)

  • Für wen? Kinder und Jugendliche
  • Wann: Ab 5.6.24 jeden Mittwoch von 15 bis 16 Uhr (außer in den Ferienzeiten)
  • Wo: Jugendhaus (Wiemerstr. 6, 42555 Velbert)
  • Wer macht es? Sanja Topic, Jugendreferentin der ev. Gemeinde Langenberg
  • Infos unter: jugend.langenberg@ekir.de

Zwischen Himmel und Erde

Zwischen Himmel und ErdeGottesdienstanders, Sonntag, 26. Mai, 17:00 Uhr, in der Alten Kirche

Ein Gottesdienst für alle, und besonders für die, die gerne singen. Wir werden einige „Monatslieder“ der vergangen Jahre wieder aufleben lassen. Dazu gibt es kleine Geschichten, die irgendwo zwischen Himmel und Erde spielen.


Neues Presbyterium

Am 17. März wurde unser neues Presbyterium ins Amt eingeführt:

Neues Presbyterium

Vorne v.re. nach links: Werner Miehlbradt, Konrad Hüge, Birgit Biallas, Ute Grünendahl, Barbara Strässer und Pfr. Jens Blaschta
Hinten Pfr. Volker Basse, Corinne Heilmann, Vera Strathoff, Michael Siekmann und Holger Jünkersfeld.
Reinhard Berger, Verena Erdmann und Klaus Lübke sind leider nicht mehr dabei.
Vielen Dank für Eure Mitarbeit in den vergangenen Jahren!


Großes Tauffest auf dem „Hof zu Windrath“

Liebe Familien in unserer Evangelischen Kirchengemeinde Langenberg!
Großes Tauffest auf dem Hof zu WindrathSie denken schon lange darüber nach, Ihr Kind taufen zu lassen, aber Sie sind irgendwie nie dazu gekommen? Das könnte sich jetzt ändern.

Am 02. Juni um 14:00 Uhr veranstaltet unsere Kirchengemeinde zum dritten Mal ein Tauffest an der Windrather Kapelle. Vielleicht möchten Sie ja diesmal dabei sein. Auch ältere Kinder können ihre Taufe feiern.

Der Bauernhof an der Donnenberger Straße bietet einen großen Innenhof, den wir bei schönem Wetter nutzen können. Bei Regen steht uns die große Scheune zur Verfügung.

Anschließend wird weiter gefeiert:
Ein Picknick vor Ort mit Getränken, Kaffee, Kuchen und dem, was jede Familie so beisteuert. Wäre das vielleicht ein Fest, auf dem auch Sie Ihr Kind taufen lassen möchten?

Denken Sie doch einmal in Ihrer Familie darüber nach und melden sich bis zum 15. April bei uns. Gern stehen wir Ihnen auch bei Rückfragen zur Verfügung!

Wir freuen uns auf Sie!
Jens Blaschta, Pfarrer
Volker Basse, Pfarrer

Kontakt:

Pfr. Jens Blaschta,
Tel.: 02052/9284432,
Email: jens.blaschta@ekir.de

Pfr. Volker Basse,
Tel.: 02052/8009853,
E-Mail: volker.basse@ekir.de


Abendmusik in Langenberg Vol. 2

Orgel

„Japanische Musik“

Am Sonntag, 19. Mai 2024, 17:00 Uhr, in der Alten Kirche

  • Yuko Igarashi: Koto (Japanische Harfe) und Gesang
  • Ellen Brückmann: Querflöte
  • Mitsuhiro Ikenoya: Querflöte, Orgel und Klavier

Eintritt frei, Spenden erbeten


Martinsmarkt: 10. und 11. November 2023

Und schon ist St. Martin wieder vorbei. Gemütliche Buden standen rund um die Alte Kirche, für das leibliche Wohl war gesorgt, verschiedene Hütten boten Spiel und Spaß für die jüngeren Gäste. Nur das richtige Wetter tauchte leider erst am Samstag auf, so dass sich der Besuch am Freitag doch eher übersichtlich darstellte.

Die Ev. Kirchengemeinde betrieb mit Teilnehmenden der Jugendarbeit eine eigene Bude mit Popcorn, Zuckerwatte und Mandeln – alles was das Süßherz begehrte. Unsere Kirche strahlte wieder von innen mit noch mehr Kerzen, als ob sie den Regen ungeschehen machen wollte. Herr Ikenoya, unser Kirchenmusiker, erfüllte den Raum mit einer beseelten Version von „Can You Feel The Love Tonight“ und überraschte die Zuhörer mit getragenen Liedern auf der Querflöte – nächstes Jahr geht er auf die vorhandene Bühne auf dem Kirchplatz.

Am Samstag mündete der Martinszug in unsere Kirche – die Polizei sprach von rund 2.000 Teilnehmenden, rund 600 davon fanden bei uns Platz – und wir mussten die Weckmänner schon beim Eingang vor den neugierig fordernden Fingern schützen. Ein herzlicher Dank geht hier an die Helfer der Werbevereinigung, die auf den prall gefüllten Emporen für Sicherheit sorgten. Wir sangen die altbekannten Lieder unter Begleitung des CVJM-Blasorchesters und erfreuten uns an der Vielfalt der leuchtenden Laternen. Pfarrer Basse trug die immer noch relevante Geschichte vom St. Martin vor und entließ die ungeduldig mit den Füßen scharrende junge Gemeinde mit dem Segen. Die ausnahmslos gut schmeckenden Weckmänner gelangten jetzt auch erlaubt in die kleinen Hände und schon verwandelte sich die Kirche wieder in einen Ort der Ruhe und Besinnlichkeit im flackernden Kerzenlicht.

Unsere Küsterin Anke Stamm berichtete, dass es keine Verletzten gab, dass der Umsatz von rund 300 verkaufter Portionen leckerer Süßwaren die Kosten gedeckt habe und dass somit auch noch ein Zuschuss für unsere „Wunschbaumaktion“ übrig bliebe.

Wir sagen Dank an all die helfenden Hände und freuen uns auf ein nächstes Mal!
Mit den besten Wünschen
Ihr Holger Jünkersfeld, Kirchmeister


Presbyteriumswahlen finden nicht statt

Das Presbyterium der Ev. Kirchengemeinde Langenberg konnte keine ausreichende Vorschlagsliste für die Presbyteriumswahl 2024 vorlegen.
Durch Beschluss des Kreissynodalvorstandes gelten die folgenden vorgeschlagenen Kandidatinnen und Kandidaten als gewählt:

Presbyterinnen/Presbyter:

  • Biallas, Birgit
  • Dr. Heilmann, Corinne
  • Hüge, Konrad
  • Jünkersfeld, Holger
  • Miehlbradt, Werner
  • Siekmann, Michael
  • Strässer, Barbara
  • Dr. Strathoff, Vera

Beruflich Mitarbeitende:

  • Grünendahl, Ute

Die Gewählten werden im Gottesdienst in der Alten Kirche am 17.03.2024 um 10:00 Uhr in ihr Amt eingeführt.


Kerzenzauber 2023

Alle Jahre wieder könnte es fast heißen. Mit 150 Kerzen ausgestattet ließ unsere Küsterin, Anke Stamm, und ihr Team die Alte Kirche von innen goldwarm erleuchten, während draußen vor dem Eingang die große Feuerschale glühend auf das Stockbrot wartete. 8 kg Mehl zu Teig verarbeitet, fast doppelt so viel wie für den letzten Kerzenzauber 2022, harrten der Verköstigung. Mit zunehmender Dunkelheit füllte sich der Kirchplatz. Mama, Papa, Kinder, Groß und Klein erfreuten sich am schmackhaften Brot, während in der Kirche unser neuer Organist, Herr Ikenoya, stimmungsvolle Musik auf der Orgel bot: „A Whiter Shade of Pale“ von Procul Harum gelang ihm ganz besonders gut.

Viele Besucher kamen herein, setzten sich, erfreuten sich an den interessanten Schattenspielen an der Decke, nahmen etwas Ruhe und Frieden auf und begaben sich wieder in den Trubel der zahlreichen Verzehrstände, Getränkeausgaben, Aktionen auf der Hauptstraße. Um 21.30 Uhr war für die Kirche Schluß: der Teig war aufgebraucht, die Stöcker abgenutzt, die Kerzen abgebrannt. Und eins war allen freudig erschöpften Beteiligten klar – es gibt ein Wiedersehen zum Martinsmarkt 2023 bzw. Kerzenzauber 2024. Bis dann!

Mit einem großen Dankeschön, dass Sie da waren, und einem herzlichen Willkommen zum nächsten Mal in 2024!
Holger Jünkersfeld, Kirchmeister